Akupunktur bei Rückenschmerzen (LWS-Syndrom)

Voraussetzung für die Einführung der Akupunktur als Kassenleistung war der Nachweis ihrer Wirksamkeit in großen Studien. Jedoch nicht nur dieser Nachweis musste erbracht werden, sondern auch der Nachweis der günstigeren Behandlung im Vergleich zur Standardbehandlung mit Schmerzmitteln oder Krankengymnastik.

Heute ist Akupunktur zur Behandlung von chronischen Rückenschmerzen im unteren Bereich (LWS) ein Standard, der oft ausreicht und keine weiteren Maßnahmen erforderlich macht. Chronisch bedeutet im Zusammenhang mit Akupunktur eine Dauer der Erkrankung von mindestens 6 Monaten. Die Akupunktur wird entweder mit Fernpunkten oder im Bereich der Schmerzen durchgeführt.

Beachtet werden muss, dass Akupunktur zur Behandlung von chronischen Schmerzen im Bereich des oberen Rückens (HWS) keine Kassenleistung darstellt.