Akupunktur bei Parkinson

Einige Krankheitszeichen des Parkinsons wie zum Beispiel Zittern, ausgeprägte Steifigkeit, Stimmschwäche und Maskengesicht lassen sich mit Akupunktur sehr positiv beeinflussen. Unterstützend sollte eine krankengymnastische Behandlung durchgeführt werden. Kontrovers diskutiert wird zur Zeit die Implantat-Akupunktur. Bei dieser Therapie werden spezielle Akupunkturnadeln unter die Haut des Ohres eingepflanzt. Wahrscheinlich müssen für diese Therapie erst noch bessere Wirksamkeitsnachweise erbracht werden.