Ultrahoch dosierte Antidepressiva-Behandlung bei Zwangsstörung

30.07.2006
Patienten mit einer Zwangsstörung wurden erst mit der Standardbehandlung mit Sertralin zwischen 50-200 mg behandelt. Patienten, deren Symptomatik sich nicht besserte, erhielten dann zwischen 250-400 mg Sertralin pro Tag. In dieser Hochdosisgruppe kam es zu einer wesentlichen Rückbildung der Zwänge.
Es besserten sich insbesondere die Zwangsgedanken, weniger die Zwangshandlungen. Die Behandlung mußte über einen ausreichend langen Zeitraum (6-12 Wochen) erfolgen.