Methocarbamol lindert schmerzhafte Muskelverspannungen

07.06.2006
Methocarbamol (Ortoton) hemmt selektiv den polysynaptischen Reflex an den Interneuronen des Rückenmarks und vermindert so die krankhaft erhöhte Dauerspannung der Skelettmuskulatur. Unbeeinflusst bleiben die natürliche Muskelspannung, die Skelettmuskelkontraktion und die Motilität der glatten Muskulatur sowie Wachheit und Leistungsvermögen.
In zwei aktuellen Studien erhielten 98 Patienten dreimal täglich zwei Tabletten (je 750 mg Methocarbamol) und 104 Patienten Plazebo. Die maximale Behandlungszeit betrug acht Tage, bei Schmerzfreiheit schied der Betreffende früher aus der Studie aus. Die Ergebnisse zeigten signifikant, dass unter Methocarbamol die Schmerzen rasch zurückgingen und sich die Patienten wieder besser bewegen konnten.