ADHS bei Erwachsenen: Psychotherapie ist unterlegen

30.06.2016
In etwa 2% der Fälle bleibt eine in der Kindheit aufgetretene ADHS-Erkrankung bis ins Erwachsenenalter bestehen. An 7 deutschen Unikliniken wurden 419 erwachsene ADHS-Patienten untersucht, ob eine 12-monatige spezifische Gruppenpsychotherapie mit insgesamt 22 Sitzungen bessere Ergebnisse bringt, wenn Sie mit einer Methylphenidat-Medikation kombiniert wird. Zum Wirksamkeitsvergleich der Gruppenpsychotherapie diente die Behandlung mit 22 unterstützenden Einzelgesprächen, die nicht spezifisch auf die ADHS-Erkrankung ausgerichtet waren.
Es zeigte sich, dass eine Methylphenidat-Medikation einer ADHS-Gruppentherapie überlegen war.
Philipsen A et al: JAMA Psychiatry (DOI: 10.1001/jamapsychiatry.2015.2146)