Multiple Sklerose: Beeinflusst Kaffee das Erkrankungsrisiko?

27.06.2016
Aus Daten von zwei großen Studien (Schweden, USA) wurden retrospektiv die Gewohnheiten zum Kaffeegenuss analysiert. Insgesamt fanden die Daten von 2.779 MS-Fällen und ca. 3.950 Kontrollpersonen Eingang in die Studie. Es ergab sich ein ca. 28-30% (26-31%) geringeres MS-Risiko für Personen, die täglich 6 oder mehr Tassen Kaffee (900 ml) zu sich nahmen.
Hedström AK et al: Journal of Neurology, Neurosurgery & Psychiatry (DOI: 10.1136/jnnp-2015-312176)