Psychische Störungen und Substanzmißbrauch auf Platz 5

17.01.2014
Psychische Störungen und Missbrauch von Alkohol, Opioiden und Kokain sind zusammen für 7,4 % der weltweiten Krankheitslast verantwortlich.
2010 kosteten diese Störungen 183,9 Millionen behinderungsbereinigte Lebensjahre und standen damit auf Platz 5 der Verursacher von Krankheitslast nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Infektionen, Erkrankungen der Neugeborenen und Krebs. Die meisten Lebensjahre kosteten Depressionen (40,5 %), Angsterkrankungen (14,6 %), Drogenmissbrauch (10,9 %), Alkoholmissbrauch (9,6 %), Schizophrenie (7,4 %), bipolare Störungen (7,0 %), etc..
In der Altersgruppe von ein bis zehn Jahren traten psychische Störungen bei Jungen häufiger auf als bei Mädchen. Ab zehn Jahren waren Mädchen und Frauen häufiger betroffen als Männer.
Whiteford HA, et al., Lancet 2013; 382: 1575-86