Manche Vitamine sind gefährlich

18.05.2007
Seit vielen Jahren werden sogenannte Antioxidantien wie Betakarotin, Vitamin A und E, etc. zur Vorbeugung von Gefäß-und bösartigen Erkrankungen propagiert. Auch in Deutschland werden zunehmend Vitamine als Nahrungsergänzungsstoffe verkauft.
Um die Wirkung zu beurteilen, wurden im Rahmen einer Metaanalyse alle elektronischen Datenbanken und Bibliografien bis zum Oktober 2005 durchsucht.
Die Metaanalyse umfasste 68 randomisierte Studien mit insgesamt 232.606 Teilnehmern. Nahm man alle Studien zusammen, hatten Antioxidanzien keinen Einfluss auf die Sterblichkeit. Bezogen auf die einzelnen Substanzen war die Sterblichkeit erhöht für Betakarotin, Vitamin A und E. Die Gabe von Vitamin C und Selen hatte keinen Einfluss auf die Sterblichkeit.