Zunahme der multiplen Sklerose bei Frauen

23.04.2007
In Kanada gibt es ein großes landesweites Projekt, das Daten von beinahe 30.000 MS-Patienten gesammelt hat, die zwischen 1891 und 1993 geboren wurden. Für eine Studie wurden die Daten von etwa 27.000 zwischen 1931 und 1980 geborenen Patienten ausgewertet.
Daraus ergibt sich eine klare und hochsignifikante Zunahme des Verhältnisss von Frauen zu Männern. Diese Zunahme kann nicht mit genetischen Veränderungen begründet werden, vielmehr dürften Umwelteinflüsse dahinter stehen.